Wissen, wo's langgeht

Berufliche Rehabilitation (Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben)

Zur beruflichen Rehabilitation für Menschen mit Behinderungen gibt es eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten. Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erbringen die Bundesagentur für Arbeit, Träger der gesetzlichen Rentenversicherung sowie der gesetzlichen Unfallversicherung.

Mögliche Fördermaßnahmen können sein:

  • Hilfen, einen Arbeitsplatz zu erhalten oder zu erlangen (z. B. die Förderung der Vermittlung in Arbeit)
  • Berufsvorbereitung
  • Berufliche Anpassung und Weiterbildung
  • Berufliche Ausbildung
  • Gründungszuschuss
  • Sonstige Hilfen

Beratung und Auskünfte erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit, in Reha-Einrichtungen sowie beim Integrationsfachdienst für Behinderte (IFD).

Weitere Informationen:

Informationen, Broschüren und Merkblätter zum Thema „Berufliche Reha“ finden Sie auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit(http://www.arbeitsagentur.de/nn_26192/Navigation/zentral/Buerger/Behinderungen/Rehabilitation/Rehabilitation-Nav.html)
oder der Deutschen Rentenversicherung (http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/1_Lebenslagen/03_Familie_und_Kinder/02_Rehaangebote/Berufliche_Reha.html )


Integrationsfachdienst für Schwerbehinderte (IFD):

IFD im Kreis Unna
Graf-Adolf-Platz 3, 58239 Schwerte
E-Mail: ifd-un@ifd-westfalen.de
Telefon: 02304/2409012
Fax: 02304/2409022

IFD Hamm
Caldenhofer Weg 225, 59063 Hamm
E-Mail: ifd-ham@ifd-westfalen.de
Telefon: 02381/587175
Fax: 02381/587124

IFD Dortmund
Franziskanerstr. 3, 44143 Dortmund
E-Mail: ifd-do@ifd-westfalen.de
Telefon: 0231/58978418
Fax: 0231/58978429